educa.Biblio

Hauptaufgabe von educa.Biblio es, den Zugang zu elektronischen Lehr- und Lernressourcen sicherzustellen. Der nationale Katalog wird von verschiedenen Partnern (Medien- und Informationszentren, interkantonale Plattformen, pädagogische Hochschulen etc.) beliefert und bietet so Zugang zu qualitativ hochstehenden digitalen Inhalten für die Schweizer Bildungslandschaft. Die Partner können die Beschreibungen aus dem nationalen Katalog auf ihren eigenen Portalen abbilden und die technische Infrastruktur nutzen, die auf Open Source-Basis entwickelt wurde. Dank gleicher Taxonomien in vier Sprachen sind das Katalogisieren und die Suche nach Unterrichtsressourcen, sowohl nach Lehrplan wie nach entsprechenden Kompetenzen, einfach.

educa.ID

Als Single-Sign-On-Lösung bietet educa.ID die Möglichkeit, sich mit einem einzigen Login bei verschiedenen Onlinediensten zu authentifizieren. Folgende Dienstleistungen sind mit dem educa.ID-Login zugänglich: die Plattform PER, Friportal, Moodle Fribourg sowie nanoo.tv.

Der Betrieb von educa.ID wird per 31. Dezember 2020 eingestellt.

educanet²

Die Lern- und Arbeitsplattform educanet² bietet den Schulen seit 2004 einen Ort, wo sie innerhalb der Klasse, der Institution, aber auch institutionsübergreifend zusammenarbeiten können. Sie wurde konzipiert, um die Nutzung von ICT im Unterricht zu fördern. In den vergangenen 10–15 Jahren haben sich die Bedürfnisse und das Angebot auf dem Markt stark entwickelt und es stehen neben educanet² zahlreiche Alternativen zur Verfügung. Da educanet² zudem dem wachsenden Bedarf nach massgeschneiderten Lösungen nicht gerecht werden kann, wird der Betrieb der Plattform per 31. Dezember 2020 eingestellt.

Edulog

Ein Login für Online-Dienste in Schule und Ausbildung: Mit Edulog soll für Schülerinnen und Schüler, für Lernende und für das Personal von Bildungseinrichtungen der Zugang zu Online-Diensten in Schule und Unterricht vereinfacht und vereinheitlicht werden. Edulog schützt die digitalen Identitäten, gewährleistet die sichere Nutzung der Online-Dienste und ermöglicht Mobilität im Bildungsraum Schweiz. Die ersten Schülerinnen, Schüler und Lernenden können voraussichtlich noch im Schuljahr 2020/2021 über Edulog auf Online-Dienste zugreifen. Edulog ist eine wichtige Massnahme der Digitalisierungsstrategie der Schweizerische Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren (EDK). Die einzelnen Kantone legen fest, ob und wann sie sich Edulog anschliessen.

LOM-CH

Standardisierte Metadaten unterstützen den Austausch, die gezielte Suche, Beschaffung und Nutzung von digitalen Lehr- und Lernressouren. Damit beim Beschreiben von elektronischen Lehr- und Lernressourcen den individuellen Bedürfnissen der Schweizer Bildungslandschaft Rechnung getragen werden kann, haben wir gemeinsam mit einer Expertengruppe das Applikationsprofil LOM-CH entwickelt.

Navigator

Der Navigator (navi.educa.ch) präsentiert Funktionen und Umfang von aktuell auf dem Markt verfügbaren Anwendungen. Der Überblick zu Arbeits-, Organisations-, Lern-, Kommunikations- und Kollaborationswerkzeugen, die im Bildungsbereich Schweiz zum Einsatz kommen, soll Verantwortliche in Schulen und Schulverwaltungen bei Suche und Auswahl unterstützen.