Online-Zugang

Um den Zugang zu digitalen Lehrmitteln und Online-Diensten sicherzustellen, entwickelt educa.ch Dienstleistungen für die obligatorische Schule und die Sekundarstufe II und stellt sie den Mitgliedern des Bildungssystems zur Verfügung:

  • educa.Biblio

    Hauptaufgabe von educa.Biblio es, den Zugang zu elektronischen Lehr- und Lernressourcen sicherzustellen. Der nationale Katalog wird von verschiedenen Partnern (Medien- und Informationszentren, interkantonale Plattformen, pädagogische Hochschulen, etc.) beliefert und bietet so Zugang zu qualitativ hochstehenden digitalen Inhalten für die Schweizer Bildungslandschaft. Die Partner können die Beschreibungen aus dem nationalen Katalog auf ihren eigenen Portalen abbilden und die technische Infrastruktur nutzen, die auf Open Source-Basis entwickelt wurde. Dank gleicher Taxonomien in vier Sprachen sind das Katalogisieren und die Suche nach Unterrichtsressourcen, sowohl nach Lehrplan wie nach entsprechenden Kompetenzen, einfach.
    biblio.educa.ch

  • LOM-CH

    Das Applikationsprofil LOM-CH ist ein Metadatenstandard zur Beschreibung von elektronischen Lehr- und Lernressourcen. Koordiniert von educa.ch und von einer Expertengruppe entwickelt, wird es regelmässig auf die Bedürfnisse des Schweizer Bildungssystems abgestimmt.
    LOM-CH

  • educanet²

    Die Lern- und Arbeitsplattform educanet² bietet den Schulen seit 2004 einen Ort, wo sie innerhalb der Klasse, der Institution, aber auch institutionsübergreifend zusammenarbeiten können. Sie wurde konzipiert, um die Nutzung von ICT im Unterricht zu fördern. In den vergangenen 10–15 Jahren haben sich die Bedürfnisse und das Angebot auf dem Markt stark entwickelt und es stehen neben educanet² zahlreiche Alternativen zur Verfügung. Da educanet² zudem dem wachsenden Bedarf nach massgeschneiderten Lösungen nicht gerecht werden kann, wird der Betrieb der Plattform per 31. Dezember 2020 eingestellt.
    www.educanet2.ch

  • educa.ID

    Als Single-Sign-On-Lösung bietet educa.ID die Möglichkeit, sich mit einem einzigen Login bei verschiedenen Onlinediensten zu authentifizieren. Folgende Dienstleistungen sind mit dem educa.ID-Login zugänglich: die Plattform PER, Friportal, Moodle Fribourg sowie nanoo.tv. educa.ID bietet Kantonen zusätzlich die Möglichkeit, ihre Jobangebote für Lehrpersonen auf educa.Job zu publizieren.
    id.educa.ch

  • FIDES: Projekt zum Aufbau einer Föderation von Identitätsdiensten

    Das Projekt FIDES hat zum Ziel, die bestehenden und kommenden kantonalen, digitalen Identitätslösungen im Bildungsbereich auf einer nationalen Ebene zusammenzuführen. Lernende, Lehrpersonen und Verwaltungspersonal der Bildungsinstitutionen sollen sich mit einem föderierten Login bei den genutzten Online-Diensten anmelden können. Gleichzeitig können öffentliche oder private Anbieter von Online-Diensten daran angeschlossen werden.
    Weitere Informationen

Diese Seite in: Français

Letzte Aktualisierung dieser Seite: 13.12.2018

Job

Support