Erste neue Stellen sind bereits ausgeschrieben, weitere folgen im Frühling und Sommer 2022. Die Profile sind so vielfältig wie die Arbeit bei Educa. Sie reichen von Data Science und Informatik über Recht, Betriebswirtschaft und Projektmanagement bis zu Aufgaben im Backoffice. Allen gemeinsam ist die Art und Weise, wie wir arbeiten: interdisziplinär, agil und im täglichen Dialog mit unseren Anspruchsgruppen im schweizweiten Bildungssystem.

Neben den neuen Profilen sind mehrere Stellen vakant, weil Mitarbeitende weiterziehen. Ja, auch das ist Teil der Arbeitskultur bei Educa: Wir entwickeln uns als agents novateurs persönlich weiter, gewinnen im interdisziplinären Alltag neue Kompetenzen und entdecken neue Horizonte. Diese individuellen Lernreisen fördern wir als Arbeitgeberin durch eine offene Organisationskultur und regelmässige Weiterbildung.

Hintergründe zu unserer Arbeit finden Sie auf unserer Website und in vielen weiteren Quellen zur digitalen Transformation in der Bildung. Diese drei Links führen zu einem aktuellen Schwerpunkt, zu drei Menschen und zu unserer hundertjährigen Geschichte:

Last but not least: Sprachen sind uns wichtig. Und jetzt, nichts wie los zu den freien Stellen:

Bienvenue chez Educa!
Benvenuti a Educa!
Willkommen bei Educa!

ähnliche Beiträge

30.3.2022

Digitalisierung durchdringt die Politikbereiche. Das Denken und Handeln in Branchensilos wird zunehmend schwierig. Obwohl die Erkenntnis nicht ganz neu ist, braucht ihre Wirkung Weile. Genau dieses Thema hat uns Im Berichtsjahr 2021 beschäftigt.

11.4.2022

In der Schweiz soll das Potenzial von Daten besser ausgeschöpft werden. Der Bundesrat hat deshalb den Bericht zur «Schaffung von vertrauenswürdigen Datenräumen basierend auf der digitalen Selbstbestimmung» veröffentlicht, der auch den Bereich der Bildung umfasst.

28.4.2022

Wie könnte die Architektur eines sicheren und verantwortungsvollen Datenaustausches in der Berufsbildung künftig aussehen? Kevin Saner, IT-System-Analyst bei Educa, präsentiert seine Vorstellung einer Datenföderation für die Berufsbildung und weist auf die Potenziale von neuen Technologien hin.