Lernen, was auch immer

Zwei junge Menschen, ein Fluss: Stoff für unser Kino im Kopf. Was die beiden dort lernen, sei ihnen überlassen. Sie sollen sich im digitalen Bildungsraum frei, sicher und selbstbestimmt bewegen können.

Daran halten wir fest, wenn Vertrauen, Ethik oder Verlässlichkeit im digitalen Raum strapaziert werden. Gemeinsam mit den klassischen und den neuen Akteuren der Bildung suchen wir nach Wegen, diese Werte in die Zukunft zu tragen.

Sie, geschätzte Leserin und geschätzter Leser, sind Teil dieses Unternehmens. Bringen Sie Ihre eigene Perspektive ein. Sagen Sie uns, was Ihnen wichtig ist. Wenn Zweifel Sie plagen, fragen Sie uns. Auch dafür sind wir da.

Wir wünschen Ihnen im neuen Jahr Glück, Gesundheit und viele gute Lernmomente; wo, wozu und mit wem auch immer!

Frohe Festtage

ähnliche Beiträge

13.6.2022

Im November 2019 hat der Grosse Rat des Kantons Basel-Stadt dem Ausbau der Digitalisierung der Volksschulen einstimmig zugestimmt. In den vergangenen Monaten sind nun die Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klassen der Primarschule sowie sämtliche Lehrpersonen mit Tablets ausgestattet worden.

23.5.2022

Die raschen Entwicklungen im digitalen Bildungsraum ziehen einen wachsenden Bedarf an spezifischer Expertise im schweizweiten System von Volksschule und Sekundarstufe II nach sich. Wir suchen Kolleginnen und Kollegen, die mit uns die Grundlagen fürs Lernen und Lehren in einer digitalen Kultur gestalten. 

24.2.2022

Schulen des Kantons Aargau können Edulog seit dem Schuljahr 2021/22 beitreten. Der Beitritt ist Sache jeder Schule, da die Verwaltung von Personendaten und -identitäten dezentral organisiert ist. Dominique Diethelm – Co-Schulleiterin Schulen Böztal – berichtet von den Erfahrungen mit dem Beitritt der neu fusionierte Gemeinde Böztal.