Für Ida und Adi kommt der grosse Tag: Bald werden sie nicht mehr das gleiche Klassenzimmer teilen. Ida wird ihre Ausbildung in einem zweisprachigen Gymnasium fortsetzen, während Adi eine Ausbildung als Fachmann Gesundheit beginnen wird. Aber trotz diesem Ausbildungswechsel können sie nach wie vor Edulog für den Zugriff auf Online-Dienste verwenden.

Um das vorgesehene Video von Vimeo zu laden, müssen Sie die Cookies für «Analyse und Statistik» und «Komfort und Partner» erlauben.

Einzige Bedingung ist, dass der Identitätsanbieter (d. h. Idas neues Gymnasium und Adi neuer Ausbildungsort) auch bei Edulog dabei sind.

Ida und Adi bemerken den Wechsel als Nutzerin und Nutzer nicht. Sie behalten ihre Pseudonyme bei. Ihr ehemaliger Identitätsanbieter (Schule Fliedermatte) ist dafür zuständig, den Zugang zu Edulog zu löschen (man spricht von «Deföderierung»). Die neuen Identitätsanbieter erstellen die digitale Identität von Ida oder Adi (für deren Daten sie verantwortlich sind) und verbinden diese mit Edulog verbinden (man spricht von «Föderierung»).

Wenn Ida und Adi ihre neue Ausbildung beginnen, loggen sie sich einfach mit ihrem Pseudonym in Edulog ein und haben Zugang zu den von ihnen benötigten Online-Diensten.

So einfach ist das: Edulog begleitet die Nutzerinnen und Nutzer auch beim Wechsel der Schule oder des Ausbildungsgangs.

ähnliche Beiträge

25.1.2021

Vorbereitende Arbeiten, Vertragsunterzeichnung, technische Integration: Innerhalb von drei Monaten trat der Jura Edulog als Identitätsanbieter bei. Ein Interview mit Martial Courtet, Regierungsrat des Kantons Jura, und Cyril Jeanbourquin, Verantwortlicher digitale Bildung.

29.4.2021

Klett und Balmer ist der erste Schulverlag, der Edulog beigetreten ist. Der Verlag ermöglicht damit den einfachen und sicheren Zugriff auf seine Plattform meinklett.ch. Geschäftsführer Patrik Wettstein erklärt, warum sein Unternehmen dabei ist.

29.11.2021

Warum sind Daten und Datenschutz für Edulog wichtig? Welche Daten gibt es und was macht Edulog damit? Ida und Adi erklären im Video, was die Aussage «Edulog ist sicher» bedeutet.

1.11.2021

Im Kanton Glarus können die Schülerinnen und Schüler der 3. Klasse der Primarschule Linthal mit einem Online-Dienst rechnen lernen. Dank Edulog greifen sie einfach mit ihrem Pseudonym auf den Online-Dienst zu. In einem Video berichten Schülerinnen, Schüler und ihre Lehrerin über ihre Erfahrungen mit Edulog im Schulalltag.