Als Massnahme für die Integration von ICT und Medien auf allen Schulstufen, wurde die zentral verwaltete und je hälftig durch Bund und Kantone finanzierte Lern- und Arbeitsplattform 2004 lanciert. Leistungsfähig und einfach bedienbar unterstützte educanet² bis zu über 680'000 Mitglieder (Schülerinnen, Schüler, Lehrpersonen sowie Personen aus dem Bildungswesen) im Schulalltag. In den letzten Jahren hat sich das Angebot an Lernplattformen stark entwickelt, heute stehen zahlreiche, bedürfnisspezifische Alternativen zur Verfügung. Dies führte zum Entscheid, den Betrieb der Plattform Ende 2020 einzustellen.

Im Zusammenspiel mit educa.ID gewährleistetet das persönliche educanet²-Konto zudem den bequemen Zugriff (Single-Sign-On) auf eine Vielzahl von Webanwendungen. Mit dem Betriebsende der Plattform wurde dieser Authentifizierungs- und Autorisierungsdienst ebenfalls eingestellt.

Wir danken der grossen Community für den stets wunderbaren Austausch und die so langjährige Zusammenarbeit.

ähnliche Beiträge

13.11.2020

Die PH Zürich gründet per 1. Januar 2021 das Forschungszentrum Bildung und Digitaler Wandel. Sechs neue Professorinnen und Professoren werden im Rahmen des neuen Zentrums zu den Schwerpunkten Education and Digital Society, Digital Learning and Teaching und Computing Skills in Education forschen.

15.12.2020

Die Akademien der Wissenschaften Schweiz veranstalten am 19. Januar 2021 eine Online-Konferenz. Ziel ist es Netzwerke zu erweitern, insbesondere im Zusammenhang mit der Digitalisierung. Francesco Mondada, Professor an der EPFL, referiert zum Thema «Digitale Transformation in unseren Schulen».

10.9.2020

Jetzt wo die Schulen wieder geöffnet haben und der Unterricht wieder stattfindet, stellt sich die Frage, ob der digitale Wandel nachhaltig sein wird. Stefan Wolter und Maria Cattaneo stellen die Ergebnisse einer repräsentativen Befragung zu diesem Thema vor.

9.2.2021

Ein besseres Internet für Kinder und Jugendliche: Diese Botschaft steht im Mittelpunkt des Internationalen Tags Safer Internet Day, der am 9. Februar stattfindet. Anlässlich der 18. Ausgabe, die vom europäischen Netzwerk Insafe organisiert wird, finden rund um den Globus zahlreiche Aktionen statt.