Als Massnahme für die Integration von ICT und Medien auf allen Schulstufen, wurde die zentral verwaltete und je hälftig durch Bund und Kantone finanzierte Lern- und Arbeitsplattform 2004 lanciert. Leistungsfähig und einfach bedienbar unterstützte educanet² bis zu über 680'000 Mitglieder (Schülerinnen, Schüler, Lehrpersonen sowie Personen aus dem Bildungswesen) im Schulalltag. In den letzten Jahren hat sich das Angebot an Lernplattformen stark entwickelt, heute stehen zahlreiche, bedürfnisspezifische Alternativen zur Verfügung. Dies führte zum Entscheid, den Betrieb der Plattform Ende 2020 einzustellen.

Im Zusammenspiel mit educa.ID gewährleistetet das persönliche educanet²-Konto zudem den bequemen Zugriff (Single-Sign-On) auf eine Vielzahl von Webanwendungen. Mit dem Betriebsende der Plattform wurde dieser Authentifizierungs- und Autorisierungsdienst ebenfalls eingestellt.

Wir danken der grossen Community für den stets wunderbaren Austausch und die so langjährige Zusammenarbeit.

ähnliche Beiträge

21.12.2021

Die Studie «Soziale Roboter, Empathie und Emotionen» bietet einen umfassenden Überblick zu Chancen und Risiken sozialer Roboter in den Bereichen Bildung, Gesundheit, öffentlich zugängliche Orte und private Haushalte. Die FHNW, ZHAW und die Universität St. Gallen arbeiteten gemeinsam an der von TA-SWISS in Auftrag gegebenen Studie.

24.11.2021

Das Schweizer Schul- und Volkskino (SSVK) – Vorläufer der heutigen Fachagentur Educa – war einer der Pioniere, die in der Schweiz zu Beginn des 20. Jahrhunderts die Grundlagen für den Film in der Schule gelegt haben. Zum 100-jährigen Jubiläum der Gründung ist das Buch «Der Film geht in die Schule» erschienen – ein Rückblick in Richtung Zukunft.

15.3.2022

Forschende der Hochschule der Medien Stuttgart haben das Tool «Privat-o-Mat» entwickelt. Mithilfe von 15 Fragen aus verschiedenen Bereichen des digitalen Alltags können die Nutzerinnen und Nutzer ihre Einstellung und persönliches Verhalten zum Thema Datenschutz reflektieren und besser verstehen.

28.6.2022

Ida besucht Adi, der eine Lehre als Pflegefachmann angefangen hat. Er erzählt, was seit seinem Austritt aus der Schule Fliedermatte im Kanton Quantus passiert ist und wie seine neue Welt mit Edulog zwischen seinen drei Lernorten Berufsfachschule, Lehrbetrieb und überbetriebliche Kurse aussieht.