Mit educanet² haben wir eine Epoche im digitalen Bildungsraum Schweiz abgeschlossen, mit Edulog eine neue gestartet. Im Hintergrund sind mit den Arbeiten zur Datennutzung sowie zur Informations- und Rechtssicherheit wesentliche Grundlagen für die nahe Zukunft entstanden. Mit Covid-19 haben wir gelernt, einen Newsroom zu betreiben. Und für alle sichtbar haben wir unseren Auftritt neu gestaltet. Persönlichkeiten aus unserem Netzwerk tragen mit Videos im Lockdown-Stil zum Jahresbericht bei. Ihnen danken wir fürs Mitwirken am Blick nach vorne ins dritte Jahrzehnt des dritten Jahrtausends.

ähnliche Beiträge

21.6.2021

Mit der Tagung vom 17. Juni 2021 nahm die Initiative «Schule und Lernen in der digitalen Welt – Sichtweisen und Positionen» von swissuniversities ihren Auftakt. Ziel ist eine gemeinsame Position der Pädagogischen Hochschulen, um Schulen und Lehrpersonen im komplexen Umfeld der digitalen Transformation zu unterstützen.

10.5.2021

Die Coronakrise hat die Entwicklung der digitalen Kompetenzen von Lehrpersonen beschleunigt. Eine Umfrage des EHB, an der von Juni bis September 2020 insgesamt rund 3' 400 Lehrpersonen aus der ganzen Schweiz teilgenommen haben, zeichnet ein Bild von der aktuellen Situation.

10.12.2020

Die Corona-Pandemie löste einen eigentlichen Digitalisierungsschub an vielen Schulen aus. Besonders gefordert waren gemäss einer laufenden UZH-Studie Primarschulen und Schulen mit einer hohen Zahl an Kindern, die Mühe mit dem Lernen zu Hause hatten.

4.3.2021

Der Kanton Solothurn fördert den digitalen Wandel auf allen Bildungsstufen. Der Regierungsrat hat dazu ein entsprechendes Impulsprogramm verabschiedet. Darin werden Startimpulse gesetzt, die Verbesserungen der bestehenden Strukturen, Neuerungen sowie Pilotversuche und die Ausrichtung von Förderbeiträgen beinhalten.