Newsletter International educa.ch - Ausgabe Mai 2019

Digitale Fähigkeiten in der Lehrerausbildung

11. April 2019 / /

Lehrpersonen werden durch die Digitalisierung gefordert, ihre digitalen Kompetenzen zu verbessern. SwissCore (Contact Office for European Research, Innovation and Education) hat dazu in einer Übersicht einige EU-Initiativen zum Thema der digitalen Fortbildung zusammenstellt.

www.swisscore.org

Arbeitsgestütztes Lernen

1. Mai 2019 / /

Die UNEVOC hat im April die Publikation «Work-based Learning as a Pathway to Competence-based Education» herausgegeben. Die Sammlung von Beiträgen aus der ganzen Welt zu kompetenzorientiertem Lernen am Arbeitsplatz bildet ein breites Spektrum ab und streift auch die Thematik der Digitalisierung.

blog.edu-ict.ch

Unterrichten mit Europeana

15. März 2019 / /

Wie können digitale Ressourcen zum Kulturerbe in den Unterricht einbezogen werden? Die neue Plattform «Teaching with Europeana» bietet Ideen und Lernszenarien, wie die umfangreiche Datenbank «Europeana» mit mehr als 50 Millionen Einträgen für den Unterricht genutzt werden kann.

teachwitheuropeana.eun.org

MOOC: Social-Media-Kompetenzen

4. April 2019 / /

Der Massive Open Online Course (MOOC) von European Schoolnet hilft Schulen dabei, eine eigene Strategie zum Thema Social Media zu entwickeln und ihre Schülerinnen und Schüler bei deren sicheren Nutzung zu unterstützten. Der Online-Kurs dauert 6.5 Wochen.

www.europeanschoolnetacademy.eu

Ethischer Umgang mit künstlicher Intelligenz

9. April 2019 / /

Wie kann ein ethischer Umgang mit künstlicher Intelligenz aussehen? Über diese Frage haben 52 Expertinnen und Experten im Auftrag der EU-Kommission monatelang diskutiert. Anfang April haben sie entsprechende Richtlinien vorgestellt.

ec.europa.eu

EU-Datenschutzbeauftragter prüft datenschutzrechtliche Bestimmungen von Microsoft

8. April 2019 /

Angestossen durch die Datenschutzfolgenabschätzung der niederländischen Behörden, lässt der EU-Datenschutzbeauftragte die in den EU-Institutionen im Einsatz stehenden Microsoft-Produkte erheben. Nachfolgendes Ziel ist eine Prüfung der Vertragsbestimmungen.

edps.europa.eu

IBM und Microsoft führend bei bildungsspezifischen KI-Patenten

2. April 2019 / /

Der Hype um künstliche Intelligenz als Zukunftstechnologie schlägt sich auch beim gewerblichen Rechtsschutz nieder. Laut einem Bericht von WIPO haben IBM und Microsoft bezüglich bildungsrelevanter KI-Patente mit Abstand die Nase vorn. Der Bericht verweist zudem auf das Potential im Bildungsmarkt.

www.wipo.int


Letzte Aktualisierung dieser Seite: 13.05.2019

Support