Fokus

Im Bildungsraum Schweiz bestehen grosse Unsicherheiten zu Datennutzung und Datenschutz. Unsere Anlaufstelle unterstützt Personen aus Bildungsverwaltung und Schulleitungen und sorgt für mehr Klarheit.

Mit dem Bericht «Digitalisierung in der Bildung» wird erstmals und umfassend der Stand und die Auswirkungen der Digitalisierung im Bildungswesen der Schweiz beleuchtet. In unserer Podcast-Serie greifen wir wichtige Ergebnisse aus dem Bericht nochmals auf.

Die Identität der Schülerinnen und Schüler ist ein besonders schützenswertes Gut, erst recht im digitalen Raum. Darum haben die Kantone die Föderation Edulog mit gleichen Regeln für alle Identitäts- und Dienstleistungsanbieter geschaffen. Wir richten den Vertrauensraum ein und entwickeln ihn weiter.

Das Internet hat vertraute Grenzen gesprengt und völlig neue Geschäftsmodelle bewirkt. Geblieben sind die überlieferten territorialen Rechtsräume. Wir verbinden die Perspektiven zwischen dem föderalen Bildungssystem und globalen Akteuren.

Bildung umfasst ein grosses Spektrum an Daten: Personen- und Nutzungsdaten, Daten über Einstellungen und Werte. Nutzung und Schutz dieser Daten erfordern klare, vereinbarte Regeln. Wir entwickeln Grundlagen für eine verantwortungsvolle Datennutzungspolitik.

28.9.2022

Seit Anfang Juli betreiben wir eine Anlaufstelle für Fragen im Umgang mit Daten im Bildungswesen. Das praxisnahe Angebot betrifft technische, rechtliche und ethische Fragestellungen und richtet sich an Schulleitungen und Personen aus der Bildungsverwaltung.

20.9.2022

Bereits bei der Planung stehen die unterschiedlichen Anspruchsgruppen im Zentrum unserer Aktivitäten. Wenn wir die relevanten Anspruchsgruppen identifizieren und ihre Motive und Anliegen kennen, können wir sowohl explorativ als auch antizipatorisch arbeiten. Dieses Vorgehen gewährleistet die Kohärenz zwischen unserem Mandat und unseren Projekten.

14.9.2022

Ein wichtiger Verlag tritt Edulog bei: Der Schulverlag plus, der je zur Hälfte im Besitz der Kantone Aargau und Bern ist, entwickelt und vertreibt Lernmedien für die deutschsprachige Volksschule. Jonathan Sejnoha, Leiter digitale Entwicklung und Transformation, erklärt, warum der Schulverlag plus auf den Edulog-Zug aufgesprungen ist.

weitere Beiträge

20.9.2022

Lehrpersonen müssen sich nicht nur mit der Vermittlung von Medienkompetenz im Unterricht befassen, sondern auch mit der Datafizierung des eigenen pädagogischen Handelns auseinandersetzen. Die Linksammlung des Deutschen Bildungsservers bietet grundlegende Informationen zum Thema kritische Datenkompetenz.

15.9.2022

Mit dem Weiterbildungsprogramm «aprendo» wird das grösste Einzelvorhaben der IT-Bildungsoffensive des Kantons St.Gallen realisiert. Dieses stärkt die digitalen Kompetenzen der Lehrpersonen und schafft die Grundlage für die gelingende digitale Transformation im Unterricht.

25.8.2022

Die Umsetzung der digitalen Bildung gehört im Kanton Freiburg zu den Prioritäten im neuen Schuljahr. Der Grosse Rat wird sich im Herbst mit der Strategie zur digitalen Bildung für die obligatorische Schulzeit befassen. Im nachobligatorischen Bildungsbereich haben mehr als 1500 Schülerinnen und Schüler das neue Schuljahr mit ihrem eigenen Laptop in der Tasche begonnen.

25.8.2022

Der Obwaldner Regierungsrat hat das neue Schulprogramm und somit die Entwicklungsziele der nächsten vier Schuljahre der Kantonsschule Obwalden erlassen. Unter anderem werden Veränderungen in der IT-Infrastruktur vorgenommen und das Konzept Bring Your Own Device (BYOD) eingeführt.

12.8.2022

Die digitale Bildung wird im Kanton Neuenburg durch die Einführung einer zusätzlichen Stunde im Stundenplan der 7. Klasse und durch einen fächerübergreifenden Ansatz in der ersten bis dritten Klasse konkretisiert. Mehr als 600 Lehrerinnen und Lehrer wurden zu diesem Zweck bereits geschult.

20.7.2022

Was macht gute digitale Bildung aus? Wie können wir gute digitale Bildung gestalten? Diese Fragen bildeten den Hintergrund für die Leitlinien zur Weiterentwicklung der digitalen Bildung in Deutschland, die das Netzwerk Bildung Digital mit zahlreichen Akteuren erarbeitet hat.

29.6.2022

Der Zürcher Regierungsrat hat die Mittel bewilligt, um den digitalen Wandel in der Bildung der Sekundarstufe II vorwärts zu bringen. Der Kanton rüstet die Schulen einheitlich aus und übernimmt Wartung und Support. Für die Umsetzung der IKT-Strategie nimmt der Regierungsrat für die Jahre 2023 bis 2025 zusätzlich je rund 10 Millionen Franken in die Finanzplanung auf.

29.6.2022

Künstliche Intelligenz (KI) wird immer häufiger im ganz normalen Berufsalltag eingesetzt. Die Ostschweizer Fachhochschule OST hat sich im Rahmen der IT-Bildungsoffensive des Kantons St. Gallen zum Ziel gesetzt, KI-Anwendungen in allen Fachbereichen zu unterrichten.

28.6.2022

Im Rahmen der Initiative «Schule und Lernen in der digitalen Welt» der PH Kammer von swissuiniversities haben die vier Hochschulen PH Luzern, PH Zug, PH Schwyz und SUPSI eine Clustertagung am 24.6.2022 veranstaltet. Die Posterpräsentationen der Tagung liegen nun in Form einer Website vor.

28.6.2022

Die europäische Agentur für sonderpädagogische Förderung und inklusive Bildung hat ein Strategiepapier zur inklusiven digitalen Bildung veröffentlicht. Das Papier zeigt das Potenzial aber auch die noch zu lösenden Probleme bei der digitalen Bildung für Menschen mit besonderen Bedürfnissen auf.

14.6.2022

Die Einführung einer Strategie für die digitale Bildung in den Schulen ist eine der Prioritäten des Legistlaturprogrammes 2022–2026 des Staatsrats des Kantons Freiburg. Die Strategie zielt auf die Schaffung eines klaren Rahmens ab, um die Schulleitungen bei der Integration der Informatik in den Unterricht zu unterstützen.

13.6.2022

Im November 2019 hat der Grosse Rat des Kantons Basel-Stadt dem Ausbau der Digitalisierung der Volksschulen einstimmig zugestimmt. In den vergangenen Monaten sind nun die Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klassen der Primarschule sowie sämtliche Lehrpersonen mit Tablets ausgestattet worden.

zurück
mehr
26.10.2022
Tagung
Ort Bern
Sprache Englisch

Die Digitalisierung schreitet voran, die Cyberkriminalität nimmt zu – der Schutz unserer Daten und Informationen wird dabei zu einer immer grösseren Herausforderung. Der SWITCH Security Awareness Day soll einen Einblick in die verschiedenen Möglichkeiten geben, mit Security Awareness umzugehen.

29.10.2022
Tagung
Ort PH Zürich
Sprache Deutsch

Die Fachtagung und Barcamp des Zentrums Medienbildung und Informatik (PH Zürich) widmet sich dieses Jahr der den Themen Digitalisierung und Maker-Education. Die Tagung wird in zwei parallele Formate aufgeteilt: Fachtagung zu Making und ein Barcamp um das Thema «gemeinsam Lernen gestalten».