Think big, start small, act fast

Digitale Transformation in der Bildung verlangt nach Leadership

Fachtagung ICT und Bildung 2017, Dienstag, 22. August 2017, 9.15–15.45 Uhr, UniS Bern

Grafik Fachtagung 2017

Die Arbeitswelt fordert im Zusammenhang mit der fortschreitenden Digitalisierung der Bildung neue Inhalte. Dabei geht es nicht in erster Linie um die Bedienung von Computern, sondern darum innovative Wege zu gehen, damit der Wandel erfolgreich aufgenommen und mitgestaltet werden kann. Um die Zukunft der Schule mitzugestalten, ist nicht nur technisches Know-how wichtig, sondern Innovation und Kreativität sind gefragt. Schulleitende beeinflussen diesen Veränderungsprozess entscheidend: Sie schaffen die Voraussetzungen, um Lehrpersonen und Lernende auf die Reise ins digitale Zeitalter mitzunehmen.

Ziele der Fachtagung

  • Ansätze aus Wissenschaft und Wirtschaft zusammenzuführen

  • Leadership, Innovation, Kreativität initiieren

  • Aktives Auslösen von Massnahmen zur digitalen Transformation der Bildung

Die Fachtagung bietet den Tagungsteilnehmenden dieses Jahr die Gelegenheit, in Diskussionsrunden mit den anwesenden Keynote-Referenten deren Inhalte zu vertiefen. Eine abschliessende Podiumsdiskussion mit Vertreterinnen und Vertretern aus Bildungspolitik und -verwaltung würdigt und vertieft die zusammengetragenen Forderungen und Wünsche

Die Tagung soll Tagungsteilnehmende darin bestärken, sich small aber fast, gemeinsam, vernetzt und innovativ, auf die Herausforderungen einzulassen.

Vertiefungsworkshops
Die Vertiefungsworkshops bieten Gelegenheit, mit den Referenten über deren Thesen und Ansätze zu diskutieren. Ziel soll dabei sein, konkrete (An-)Forderungen für eine erfolgreiche Umsetzung der Transformation der Bildung zu formulieren. Im Anschluss wird die Podiumsdiskussion mit Vertreterinnen und Vertretern aus Bildungspolitik und -verwaltung die Inputs aus den verschiedenen Workshops analysieren und bewerten.

Programm

Das Programm wird laufend ergänzt.
09.15Plenum (A003)Begrüssung
Ökosystem Digitalisierung: think big, start small, act fastKarl Wimmer, Stellvertretender Direktor, educa.ch
Wirtschaft 4.0 - Ausblick und Konsequenz für das BildungswesenMarkus Koch, Head Strategic Development C&IP, Deloitte AG
Die vernetzte Schule? Fakten, Herausforderungen und die Rolle der SchulleitungenOlivier Maulini, Professor, Universität Genf, Laboratoire Innovation-Formation-Education [LIFE]
10.45FoyerPause
11.00Plenum (A003)Die personale Ebene in der modernen MedienweltOliver Bilke-Hentsch, Chefarzt und Stv. Geschäftsleiter, Modellstation SOMOSA
Vertiefungsworkshop I
11.45A003Gruppe I «Bildung 3.0» FROlivier Maulini
A022Gruppe II «Ökosystem Digitalisierung» DE/FRKarl Wimmer
A-122Gruppe III «Wirtschaft 4.0» DEMarkus Koch
A-126Gruppe IV «Personale Ebene» DEOliver Bilke-Hentsch
12.30FoyerMittagessen
Vertiefungsworkshop II
13.30A003Gruppe I «Bildung 3.0» FROlivier Maulini
A022Gruppe II «Ökosystem Digitalisierung» DE/FRKarl Wimmer
A-122Gruppe III «Wirtschaft 4.0» DEMarkus Koch
A-126Gruppe IV «Personale Ebene» DEOliver Bilke-Hentsch
14.15FoyerPause
14.45Plenum (A003)PodiumsgesprächAlice Glauser Nationalrätin SVP | Rosmarie Quadranti, Nationalrätin BDP | Matthias Aebischer, Nationalrat SP | Silja Rüedi, stv. Generalsekretärin Bildungsdirektion Zürich | Michel Perriard, Generalsekretär EKSD Freiburg

Moderation: Nicolas Martignoni, Lehrperson Gymnase de la Broye
15.45FoyerApero

Die Veranstaltungssprachen sind Deutsch und Französisch. In den Plenumsveranstaltungen wird eine Simultanübersetzung angeboten (avl dolmetscher gmbh).

Kontakt

Haben Sie Fragen oder Anregungen zur Tagung? Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

Kontaktformular

Diese Seite in: Français

Letzte Aktualisierung dieser Seite: 16.08.2017

Job