Online-Zugang

Um den Zugang zu digitalen Lehrmitteln und Online-Diensten sicherzustellen, entwickelt educa.ch Dienstleistungen für die obligatorische Schule und die Sekundarstufe II und stellt sie den Mitgliedern des Bildungssystems zur Verfügung:

  • Digitale Schulbibliothek (dsb)

    Hauptaufgabe der dsb ist es, den Zugang zu elektronischen Lehr- und Lernressourcen sicherzustellen. Der nationale Katalog der dsb wird von verschiedenen Partnern (Medien- und Informationszentren, interkantonale Plattformen, pädagogische Hochschulen, etc.) beliefert und bietet so Zugang zu qualitativ hochstehenden digitalen Inhalten für die Schweizer Bildungslandschaft. Die Partner können die Beschreibungen aus dem nationalen Katalog auf ihren eigenen Portalen abbilden und die technische Infrastruktur nutzen, die auf Open Source-Basis für die dsb entwickelt wurde. Dank gleicher Taxonomien in vier Sprachen sind das Katalogisieren und die Suche nach Unterrichtsressourcen, sowohl nach Lehrplan wie nach entsprechenden Kompetenzen, einfach.
    biblio.educa.ch

  • LOM-CH

    Das Applikationsprofil LOM-CH ist ein Metadatenstandard zur Beschreibung von elektronischen Lehr- und Lernressourcen. Koordiniert von educa.ch und von einer Expertengruppe entwickelt, wird es regelmässig auf die Bedürfnisse des Schweizer Bildungssystems abgestimmt.
    LOM-CH

  • educanet²

    Als Community Plattform ist educanet² eine Lern- und Arbeitsumgebung mit einer grossen Auswahl an Werkzeugen, die das kollaborative Lernen unterstützen. Seit 2004 wird sie von den Schweizer Schulen genutzt um Informations- und Kommunikationstechnologien (ICT) in den Unterricht zu integrieren und Medienkompetenz in der Schule zu thematisieren.
    Damit die Mitglieder des Bildungssystems von allen Transformationsprozessen im Zuge der Digitalisierung profitieren können, werden derzeit die Zukunftsperspektiven von educanet² evaluiert: modulare Angebote, Interoperabilität mit anderen Diensten sowie ein Berechnungsmodell für Beteiligungskosten von Schulen, die die Plattform nutzen.
    www.educanet2.ch

  • educa.ID

    Als Single-Sign-On-Lösung bietet educa.ID die Möglichkeit, sich mit einem einzigen Login bei verschiedenen Onlinediensten zu authentifizieren. Folgende Dienstleistungen sind mit dem educa.ID-Login zugänglich: die Plattform PER, Friportal, Moodle Fribourg, nanoo.tv sowie die Angebote von Neptun für die obligatorische Schule und die Sekundarstufe II. educa.ID bietet Kantonen zusätzlich die Möglichkeit, ihre Jobangebote für Lehrpersonen auf educa.Job zu publizieren.
    id.educa.ch

  • FIDES: Projekt zur Föderation von Identitätsdiensten

    Das Projekt FIDES entwickelt die konzeptionellen Grundlagen für die Einrichtung einer Föderation von Identitätsdiensten für die obligatorische Schule und die Sekundarstufe II, ergänzend zum System von SWITCH für den Tertiärsektor. Ziel des Projekts ist es, sowohl den Zugang zu Onlinediensten für Mitglieder des Bildungssystems zu regeln als auch die Nutzung ihrer persönlichen Daten. Um den Zugang zu verschiedenen Online-Dienstleistungen zu sichern, wird die Föderation bereits vorhandene oder zu gründende – je nach kantonalen Gegebenheiten oder Bedürfnissen – Identitätsdienste zu einem Netzwerk verbinden. Viele Schulen und kantonale Institutionen verfügen bereits über eine offizielle digitale Identität. In diesem Rahmen schafft die Föderation einen Vertrauensraum auf nationaler Ebene. Sie trägt zur Lösung der Herausforderungen bei, denen das Bildungssystem im Bereich von Datenschutz und -sicherheit, Infrastruktur und digitalen Inhalten ausgesetzt ist.

Diese Seite in: Français

Letzte Aktualisierung dieser Seite: 18.07.2017

Job