Fachagentur educa.ch

educa.ch nimmt in ihrer Rolle als Fachagentur des Bunds und der Kantone wichtige Aufgaben bei der Qualitätsentwicklung im Bereich von Informations- und Kommunikationstechnolgien (ICT) in der obligatorischen Schule und der Sekundarstufe II wahr. Die Dienstleistungen haben folgende Ziele:

  • Zugang zu digitalen Lehrmitteln und Online-Diensten sicherstellen

  • Interessen von Schulen gegenüber privaten Anbietern vertreten, indem Rahmenverträge zu sicheren und gerechten Bedingungen ausgehandelt werden

  • Expertise zu technischen, juristischen und ethischen Fragen im Zusammenhang mit der Digitalisierung einbringen und den Verantwortlichen des Bildungssystems entsprechende Entscheidungsgrundlagen liefern

  • Dialog zwischen nationalen und internationalen Akteuren stärken und ihre Zusammenarbeit fördern

Auftrag und Trägerschaft

Das Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) und die Schweizerische Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren (EDK) beauftragen das Schweizer Medieninstitut für Bildung und Kultur mit der Leitung von educa.ch.

Geschichte

Ende der 80er Jahre suchte das Bundesamt für Industrie, Gewerbe und Arbeit (BIGA, heute SBFI) einen Partner für die Leitung einer Fachstelle Informatik im Bereich Bildung. 1989 wurde ein Partnerschaftsvertrag zwischen dem BIGA und dem Filminstitut (heute Schweizer Medieninstitut für Bildung und Kultur) zur Gründung und Leitung der Schweizerischen Fachstelle für Informationstechnologien im Bildungswesen (SFIB) unterzeichnet. Die EDK wurde kurz darauf eine weitere Partnerin. Der Bund und die Kantone, im Rahmen ihrer gemeinsamen Aufgabe, haben 2001 mit dem Schweizerischen Bildungsserver (SBS) ein neues Instrument geschaffen. Als nationale Informations-, Lern- und Arbeitsplattform, bot der SBS den Akteuren des Bildungssystems Werkzeuge zur Integration von ICT in die Bildung sowie zur Qualitätsentwicklung. Seit dem 1. Januar 2017 tritt educa.ch als Schweizer Fachagentur für ICT und Bildung auf und hat damit sowohl die SFIB wie auch den SBS abgelöst.

Diese Seite in: Français Italiano Rumantsch English

Letzte Aktualisierung dieser Seite: 11.01.2017

Job